Kinderarztpraxis Dr. med. Christian Wiemann
Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde


Die Hand- Fuß.-Mund Krankheit ist eine Infektionskrankheit, verursacht durch Coxsackiviren. In der Regel verläuft die Erkrankung harmlos mit leichtem Fieber, Halsschmerzen, Hautausschlag an Händen, Füßen und im Mund.
Sie betrifft vorwiegend Kinder unter 10 Jahren.

Die Üertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion (Husten,Niesen) oder auch durch Schmierinfektion über die Hände! Die Erreger können auch von gesunden Menschen ausgeschieden werden.
Die Inkubationszeit (Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit) beträgt 3-30Tage, wobei die Ansteckungsgefahr gerade in der ersten Woche besonders bei Bläschenbildung, stark erhöht ist.
Folgende klassische Symptome sind zu beobachten: Fieber, Unwohlsein, Appetitlosigkeit, Halsschmerzen, schmerzhafte Aphten (Bläschen)  im Mundhöhlenbereich, ebenfalls juckender Ausschlag an den Handinnenflächen und Fußsohlen.

Prinzipiell ist die Hand-Fuß- Mund-Krankheit eine rasche und selbständig abheilende Erkrankung, die keiner Therapie bedarf.

Eine grundsätzliche Empfehlung ist, die Kinder erst nach dem Abklingen der Symptome,(24 Stunden beschwerdefrei) sprich keine frischen Bläschen oder andere Symptome mehr, wieder in die Gemeinschaftseinrichtung zu bringen.
Bitte achten Sie auf Handhygiene, dadurch kann das Infektionsrisiko stark gesenkt werden!

Ein ärztliches Attest zur Wiederzulassung des Kindergartens ist laut Gesundheitsamt nicht nötig.


Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

© 2016 Kinderarzt Dr. med. Christian Wiemann